Mit dem Auto im Gottesdienst

02. April 2021

Ostern ist für Christen das wichtigste Fest im Jahr. Dann möchten viele von ihnen gerne einen Gottesdienst besuchen. Wegen des Coronavirus ist das aber nicht überall wie sonst möglich. Deswegen haben sich an vielen Orten die Kirchen etwas einfallen lassen.

In Neuss in Nordrhein-Westfalen zum Beispiel gab es am Karfreitag einen Autokino-Gottesdienst. Die Gläubigen konnten dafür mit ihren Autos auf einen großen Platz fahren. «Wir haben eine große Bühne für Altar und Kanzel sowie eine Leinwand, damit alle etwas sehen können», sagte Pfarrer Sebastian Appelfeller. «Den Ton übertragen wir über das Autoradio direkt in die Autos.»

Am Karfreitag erinnern Christen daran, dass Jesus, Gottes Sohn, ans Kreuz genagelt worden und gestorben sein soll. Doch Jesus soll von den Toten auferstanden sein. An diese Freude erinnern Christen dann beim Osterfest.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG