Mit Geld etwas verändern

20. Februar 2020

Wusstest du, dass manche Leute ihr Geld nicht einfach für sich behalten, sondern damit eine Stiftung gründen? Das bedeutet in etwa: Sie geben ihr Geld, damit es für eine bestimmte Sache genutzt wird. Dahinter steckt meistens die Idee, dauerhaft Gutes zu tun.

Die Stiftenden wollen zum Beispiel Menschen helfen, die arm oder sehr krank sind. Anderen geht es um den Schutz von Tieren oder der Natur. Die Gründer sind häufig bekannte oder reiche Leute. Sie wollen meist auf ein Problem aufmerksam machen. Und sie fordern andere Leute dazu auf, auch etwas dagegen zu tun. Dann können Leute Geld an die Stiftung spenden, damit diese noch besser helfen kann.

Gerade hat Greta Thunberg gemeinsam mit ihrer Familie eine Stiftung gegründet. Die 17-Jährige aus Schweden verwendet dafür ein Preisgeld von fast 100 000 Euro. Das hat sie bekommen, weil sie sich für den Klimaschutz einsetzt. Damit wird sich ihre Stiftung auch beschäftigen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG