Meterhohe Flammen

30. Juli 2021

Die Feuerwehrleute im Land Türkei sind erschöpft. Seit Mittwoch kämpfen sie an unterschiedlichen Orten gegen meterhohe Flammen.

Dicke Rauchwolken hängen über zahlreichen Wäldern an der Küste des Mittelmeeres. Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden, darunter sind auch viele, die dort Ferien machen.

Die zahlreichen Brände sind ungewöhnlich. Am Freitagmorgen brannte es an mehr als 60 Orten gleichzeitig. Ein türkischer Politiker sagte: Normalweise treten solche Brände über einen langen Zeitraum auf. Jetzt sind sie alle innerhalb von zwei Tagen ausgebrochen.

Einige Leute denken, dass Feuer absichtlich gelegt worden sein könnten. Der türkische Außenminister sagte, bisher seien drei Menschen festgenommen worden. Genaueres weiß man aber noch nicht.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG