Menschen in Großbritannien wählen - trotz allem

05. Juni 2017

Die Menschen in Großbritannien haben es gerade nicht leicht. Vor wenigen Tagen verübten Terroristen in der Hauptstadt London Anschläge. Viele Leute wurden verletzt, einige starben. Dabei war in dem Land erst vor zwei Wochen etwas so Schlimmes passiert. In der Stadt Manchester hatte ein Terrorist nach einem Konzert eine Bombe gezündet. Auch er verletzte und tötete Menschen.

Viele Leute in Großbritannien trauern darum gerade um ihre Freunde oder Verwandten, oder hoffen, dass sie wieder gesund werden. In London etwa legten Menschen Blumen in der Nähe der Orte nieder, an denen die Anschläge geschahen. Am Dienstagmorgen wollten Leute etwa in Regierungs-Gebäuden im gesamten Land für eine Minute schweigen, und dabei an die Opfer der Anschläge denken.

Trotzdem müssen sich die Menschen nun auch über andere Dinge Gedanken machen. Denn am Donnerstag steht in Großbritannien eine wichtige Wahl an. Die Bürger sollen entscheiden, welche Politiker in Zukunft im Parlament des Landes sitzen. Wer dort arbeitet, bestimmt mit, was im Land passiert. Etwa, welche Gesetze gelten.

Die Regierungs-Chefin von Großbritannien heißt Theresa May. Sie hatte zu dieser Wahl aufgerufen. Sie hofft, dass bei der Wahl besonders viele Menschen für ihre Partei stimmen. Dann würden mehr Politiker der Partei als bisher im Parlament sitzen. So könnte Theresa May viele Dinge leichter durchsetzen.

Die Wahl soll trotz der Anschläge stattfinden, sagte Theresa May am Sonntag. Sie findet: Das Land dürfe sich von der Gewalt nicht einschüchtern lassen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG