Mehr Aufmerksamkeit für einen Fluss

22. März 2020

Dieser Name verwirrt ein bisschen. Die Weiße Elster ist nämlich kein Vogel, wie man denken könnte. Sie ist ein Fluss. Ursprünglich bedeutete der Name «die Eilende».

Die Weiße Elster entspringt in unserem Nachbarland Tschechien und fließt durch den Osten von Deutschland. Am Wochenende wurde sie zur «Flusslandschaft des Jahres 2020/21» ernannt.

So soll die Weiße Elster mehr Aufmerksamkeit bekommen. Die braucht sie, denn ihr Wasser ist nicht besonders sauber. «Saubere Flüsse sind ein Lebensraum für unzählige Lebewesen, für viele heimischen Tiere und Pflanzen», sagte die Umweltministerin aus dem Bundesland Sachsen-Anhalt.

Im Vergleich zu früher hat sich das Wasser schon erheblich verbessert. So hat sich zum Beispiel der Eisvogel wieder am Fluss blicken lassen. Ziel der Umweltschützer ist es, dass bald auch Fische wie Lachse und Störe wieder in der Weißen Elster schwimmen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG