Mannschafts-Arzt hört auf

17. April 2015

Er ist weder Trainer noch Spieler. Trotzdem war dieser Mann beim FC Bayern München jahrelang total wichtig.

Er heißt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und arbeitete als Mannschafts-Arzt für den Fußball-Verein.

Ein Mannschafts-Arzt behandelt zum Beispiel Profis, die sich in einem Spiel verletzen. Er sorgt dafür, dass sie so schnell wie möglich wieder fit sind.

Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hatte in letzter Zeit besonders viel zu tun. Denn beim FC Bayern München sind gerade ziemlich viele Spieler verletzt.

Am Donnerstag kam jedoch überraschend heraus: Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hört mit seiner Arbeit beim FC Bayern ab sofort auf.

Er beklagte sich darüber, dass man ihm nach einem Spiel in dieser Woche Vorwürfe gemacht habe. Dieses Spiel hatte der FC Bayern am Mittwoch verloren. Mehrere Spieler fehlten wegen Verletzungen.

Fußball-Experten glauben aber, dass noch mehr dahinter stecken könnte. Der Arzt und Trainer Pep Guardiola sollen zum Beispiel schon öfter anderer Meinung gewesen sein. Ein Sprecher des Vereins sagte am Freitag: Der FC Bayern bedauere die Entscheidung des Arztes.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG