Lilly Stoephasius ist zufrieden

04. August 2021

Ziel erreicht! Sie wollte unter die besten zehn Sportlerinnen ihres Laufs kommen. Am Ende sprang für Skaterin Lilly Stoephasius der neunte Platz bei den Olympischen Spielen in Japan heraus.

Zunächst hatte die 14-Jährige Pech: Sie war bei einem Trick gestürzt. «Ich habe mich direkt danach so geärgert», sagte Lilly Stoephasius nach dem Wettkampf. «Es war nicht unbedingt der Sturz, sondern da habe ich gemerkt, dass die Spiele für mich vorbei waren». Für das Finale oder gar eine Medaille muss bei den Skaterinnen und Skater schon alles klappen. Doch am Ende waren der deutschen Athletin noch einige schwierige Tricks geglückt.

In Japan wollte Lilly Stoephasius vor allem Erfahrungen sammeln. Bei den nächsten Olympischen Spielen will sie wieder dabei sein. Die finden 2024 in der französischen Hauptstadt Paris statt.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG