Lehrer wollen streiken

27. Februar 2015

Der Unterricht fällt aus, unser Lehrer ist nicht da! So könnte es in der kommenden Woche Schülern in Deutschland gehen.

Denn einige Lehrer haben Warnstreiks angekündigt. Das heißt, sie wollen eine Zeit lang nicht arbeiten.

Auch Erzieher in Kindergärten, Krankenschwestern oder Krankenpfleger wollen ihren Job nicht machen.

Zu dem Streik haben Gewerkschaften aufgerufen. Gewerkschaften vertreten Mitarbeiter bestimmter Berufs-Gruppen. In diesem Fall geht es um Angestellte, die für den Staat arbeiten. Man sagt dazu öffentlicher Dienst.

Mit dem Warnstreik wollen die Gewerkschaften die Arbeitgeber unter Druck setzen. Die Arbeitgeber sind die Bundesländer in Deutschland. Die Gewerkschaften fordern zum Beispiel mehr Geld für die Angestellten. Die Arbeitgeber lehnen das ab.

Nun wird also gestreikt. Bei den Lehrern soll es ab Dienstag losgehen, sagte ein Sprecher einer Gewerkschaft. Wann Lehrer in welchem Bundesland nicht zur Schule kommen, stehe aber noch nicht genau fest.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG