Königliches Klo entdeckt

05. Oktober 2021

Das ist mal ein Fund: Archäologen haben in der Stadt Jerusalem im Land Israel eine Toilette ausgegraben. Aber nicht irgendeine, sie ist etwa 2700 Jahre alt! Damals gehörte sie zu einem königlichen Anwesen.

Wasserkasten, Spülung und Klobrille: All das gab es damals natürlich noch nicht. Die Toilette ist vielmehr eine Art Plumpsklo: ein Steinblock mit einem Loch in der Mitte und einer Grube unten drunter.

Für die Wissenschaftler ist das ein spannender Fund. Das erwartet man vielleicht gar nicht, schließlich mussten Menschen schon immer aufs Klo. Warum soll eine alte Toilette da besonders sein? Einer der Forscher erklärt aber: «Nur die Reichen konnten sich Toiletten leisten.» Normal waren private Klos damals also nicht.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG