Klare Zeichen für das Tierwohl

07. September 2021

Bio hier, umweltfreundlich da, fair dort. Auf den Verpackungen von Waren sind etliche Logos zu sehen. Bei tierischen Produkten wie Fleisch, Fisch und Eiern sollen sie unter anderem anzeigen, wie die Tiere gehalten wurden. Doch so richtig leicht zu verstehen sind die ganzen Zeichen nicht.

Umweltschützer wünschen sich deshalb, es den Käufern leichter zu machen. Das gaben sie in einem Bericht am Dienstag bekannt. Sie fordern zum Beispiel einheitliche Kennzeichen über das Tierwohl und den Klimaschutz. Die Verbraucher sollen etwa wissen, wie das Fleisch und die Wurst im Supermarkt hergestellt wurde.

Zudem sollen die Zeichen am besten in vielen Ländern gelten. Bislang hat aber jedes Land seine eigenen Siegel. Die Hersteller von Tierprodukten konnten sich bislang nicht auf klare Zeichen einigen. Es muss auch noch geklärt werden, ob solche Logos verpflichtend auf die Verpackungen gedruckt werden müssen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG