Kein Nobelpreis für Mathematik

27. September 2013

Wusstest du, dass es Nobelpreise für Chemie, Physik und Medizin gibt - aber keinen für Mathematik? Dabei gibt es auch in diesem Fach Forscher, die wichtige Sachen entdeckt hatten.

Dass es für Mathematik keinen Preis gibt, hat Alfred Nobel festgelegt. Der Erfinder hatte den Einfall mit den Nobelpreisen. Er hat auch bestimmt, welche Forschungs-Bereiche einen solchen Preis bekommen sollen. Warum er sich gegen Mathematik entschieden hat, weiß man nicht genau.

Einige Leute vermuten, dass Alfred Nobel einen Mathematiker kannte, den er nicht mochte - und deshalb auch etwas gegen Mathematik hatte. Andere glauben, dass Alfred Nobel einfach für Mathematik nicht viel übrig hatte. Doch warum er wirklich keinen Preis für Mathematik wollte, wird wohl ewig ein Rätsel bleiben.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG