Jubelnde Franzosen, wütende Spanier

11. Oktober 2021

Die spanischen Fußballer waren sauer. Denn eigentlich hatte ihr Gegner Kylian Mbappé aus Frankreich vor seinem Schuss ins Tor im Abseits gestanden. Doch Spaniens Spieler Eric Garcia hatte den den Ball kurz vorher noch berührt und das Abseits damit aufgehoben. Der Schiedsrichter entschied deshalb: Der Treffer zählt!

Frankreich gewann das Finale der Nations League (gesprochen: näischens liig) mit 2:1 und holte den Titel. Frankreichs zweiter Torschütze Karim Benzema freute sich nach dem Sieg: «Das ist der erste Pokal, den ich mit Frankreich gewonnen habe. Ich bin sehr stolz und überglücklich.»

Karim Benzema dachte aber auch schon gleich an den nächsten großen Wettbewerb: die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr. Frankreich hat die letzte WM gewonnen und will das 2022 wieder schaffen. «Wir werden es genießen, uns gut auf die WM vorbereiten und versuchen, sie zu gewinnen», sagte er am Sonntagabend.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG