In Argentinien bekannt: Kunst-Rollschuh-Laufen

25. September 2013

In dem Land Argentinien ist Rollschuh-Laufen eine bekannte Sportart: «An vielen Orten wird Kunst-Rollschuh gelaufen», erzählt María Laura Vigil. Sie ist die Lehrerin der zwölfjährigen Rocío.

Zum Kunst-Rollschuh-Laufen braucht man einen bestimmten Boden, der sehr glatt ist. Geeignet sind zum Beispiel Holzböden wie Parkett oder Keramikböden. Daher wird der Sport nicht auf der Straße gemacht, sondern in Sportclubs.

Ein günstiges Hobby ist das Rollschuh-Laufen nicht gerade. Vor allem die Schuhe sind teuer. Die Lehrerin erzählt, dass viele Kinder am Anfang etwas zu große Schuhe bekommen. Die tragen sie dann etwa mit dicken Socken. So müssen nicht ständig neue gekauft werden.

Im Gegensatz zu anderen Sportarten ist es aber fast unmöglich, mit dem Rollschuh-Laufen Geld zu verdienen. «Ich habe schon an vielen internationalen Wettbewerben teilgenommen», berichtet die Lehrerin, «aber ich lebe davon, dass ich Unterricht gebe.»

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG