Hochwasser in Paris

28. Januar 2018

Die Seine ist ganz schön voll! Die Seine (gesprochen: ssän) ist ein Fluss, der durch unser Nachbarland Frankreich fließt, unter anderem durch die Hauptstadt Paris. In der Gegend gibt es gerade Hochwasser-Alarm.

Straßen stehen unter Wasser, an manchen Orten verließen Menschen zur Sicherheit ihre Wohnungen. Auch einige Krankenhäuser wurden vorsichtshalber geräumt und Stationen einer Schnellbahn geschlossen.

Experten gehen davon aus, dass das Hochwasser wohl nur langsam zurückgehen wird. Das liegt daran, dass Flüsse, die in die Seine fließen, noch viel Wasser führen.

Auch in Deutschland hatte es an manchen Orten im Januar Hochwasser gegeben. Dass es dazu kam, lag daran, dass es sehr viel geregnet hatte. Das Wasser konnte nicht mehr im Boden versickern.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG