Hilfe für einen kleinen Nachbarn der Ukraine

21. November 2022

Das Land Moldau ist ein kleiner Nachbar der Ukraine. Obwohl Moldau zu den ärmsten Ländern Europas gehört, hat das Land viele Flüchtlinge aus der Ukraine aufgenommen. Es ist also auch von den Folgen des russischen Krieges in der Ukraine betroffen. Um damit zurechtzukommen, braucht das kleine Land Hilfe.

Am Montag haben sich deshalb in der französischen Hauptstadt Paris Vertreter der Länder Rumänien, Moldau, Deutschland und Frankreich getroffen. Gemeinsam beraten sie darüber, wie sie Moldau weiter helfen können. Bereits im April und Juli gab es ähnliche Konferenzen. Dabei kamen insgesamt rund 1,2 Milliarden Euro zusammen, die Moldau als Unterstützung zugesagt wurden. 

Bei diesen Konferenzen geht es aber nicht nur um Geld. Die Länder wollen auch ein Zeichen setzen und zeigen: Europa steht zusammen. Moldau wurde im Juni zum Beitrittskandidaten der Europäischen Union erklärt, wie auch die Ukraine. Zu dieser Gemeinschaft gehören 27 Länder, darunter auch Deutschland, Frankreich und Rumänien.

© dpa-infocom, dpa:221121-99-604979/2

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG