Heilige Plätze für Gläubige

13. März 2015

In Israel und der Umgebung gibt es viele Orte für gläubige Menschen. Aber nicht alle diese Leute gehören zur gleichen Religion.

In Israel leben viele Juden, aber auch Muslime und Christen. Wir stellen dir einige dieser Orte vor:

In der Stadt Jerusalem gibt es zum Beispiel den Tempelberg. Für Muslime stehen dort zwei wichtige Heiligtümer: der Felsendom und die Al-Aksa-Moschee. Ganz früher stand dort auch ein jüdischer Tempel. Davon blieb nur eine Mauer übrig. Juden nennen sie die Klagemauer.

Für Christen ist in Jerusalem zum Beispiel die Grabeskirche heilig. Nach christlichem Glauben steht die Kirche an der Stelle, an der Jesus vor etwa 2000 Jahren getötet und begraben wurde. Auch die Auferstehung Christi wird dort gefeiert.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG