Halloween richtig feiern

27. Oktober 2016

Vampire, Geister und Piraten - solche Gestalten ziehen am Montagabend wieder durch die Straßen. Doch keine Angst! Der Spuk hält nicht lange an, sondern dauert nur ein paar Stunden.

Die Grusel-Gestalten feiern Halloween. Bei diesem Fest schlüpfen Kinder und Erwachsene in verrückte Kostüme. Der Brauch kam vor einigen Jahren aus den Vereinigten Staaten von Amerika zu uns.

Doch auch die Amerikaner haben das Fest nicht erfunden. Woher es stammt, weiß man nicht genau. Manche Experten glauben zum Beispiel, es hat mit einem alten Brauch der Kelten zu tun. Das waren Völker, die vor langer Zeit in Europa lebten. Sie feierten Ende des Sommers ein Fest, das sich um Tote drehte.

Was man aber genau weiß: Halloween kann witzig sein! Viele Erwachsene feiern an Halloween dolle Partys. Auch Kinder sind unterwegs. Sie sammeln Süßigkeiten mit dem Spruch «Süßes oder Saures». Dazu klingeln sie abends zum Beispiel bei Nachbarn. Manche spielen auch Streiche: Mit Klopapier, das um Bäume gewickelt wird, wollen sie die ärgern, die keine Süßigkeiten geben.

Allerdings bekommen dieses Jahr etliche Leute ein mulmiges Gefühl, wenn sie von Streichen und Grusel-Gestalten hören. Denn in letzter Zeit ist häufiger von gruseligen Clowns in den Nachrichten die Rede. Sie erschrecken Leute. Es gab sogar schon Verletzte. So etwas ist natürlich gar nicht witzig! Polizisten raten Halloween-Fans dieses Mal sogar, sich lieber nicht als Grusel-Clown zu verkleiden. So macht man niemandem unnötig Angst.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG