Grünes Netz über dem See

03. August 2022

Diese Algen bestehen aus lauter kleinen Fäden, ähnlich wie ein Spinnennetz. Deshalb ist manchmal auch von einem Wassernetz die Rede. Genau erkennen kann man das Gebilde nur unter dem Mikroskop. Wenn die Algen sich ausbreiten, sehen wir von oben eher einen dichten grünen Teppich auf dem Wasser.

Gerade wenn es sehr warm ist, kann das leichter passieren. Denn Algen können Sonnenlicht in Energie für sich umwandeln. Auch viele Nährstoffe in einem Gewässer nützen ihnen. 

Das bemerkt man am Bodensee im Süden von Deutschland: Eine grüne, schmierige Schicht liegt teilweise auf dem Wasser. Für Badefans ist das nicht so toll. Gefährlich sind die Grünalgen aber nicht.

© dpa-infocom, dpa:220803-99-261319/2

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG