Großes Schiff schippert los

13. März 2013

Ein riesiges Schiff fuhr am Mittwoch auf einem Fluss zur Nordsee. Es ist eines der größten Kreuzfahrt-Schiffe, das eine deutsche Schiffbau-Firma jemals gebaut hat. Der Name des Schiffes ist «Norwegian Breakaway».

Es ist etwa so lang wie drei Fußballfelder und um die 40 Meter breit. 4000 Passagiere können damit auf Reisen gehen.

«Das Kreuzfahrtschiff besteht aus über 70 Stahlblöcken», erklärt ein Experte. «Vor einem Jahr haben wir damit begonnen, diese Blöcke wie Legosteine zusammenzustecken.» Gleichzeitig wurden die vielen Kabinen eingerichtet. Dann verschweißten Arbeiter die Bausteine miteinander. Kurz darauf konnte das Schiff zu Wasser gelassen werden.

Auf dem Weg zur Nordsee hat der Kapitän alle Hände voll zu tun. Er muss sein Schiff durch Schleusen hindurchzwängen. Schleusen sind so etwas wie Aufzüge für Schiffe. Diese Schleusen sind kaum breiter als die «Norwegian Breakaway» selbst. Im April soll der Kreuzfahrt-Riese dann übers Meer nach New York schippern. Die Stadt liegt in den USA.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG