Große Auto-Firma will weniger Mitarbeiter beschäftigen

13. März 2019

Große Hallen stehen in der Stadt Wolfsburg im Norden Deutschlands. Darin arbeiten Menschen an neuen Autos für die Marke Volkswagen. Auch in anderen Städten und sogar in anderen Ländern werden Autos von Volkswagen gebaut. Du erkennst sie schnell an ihrem Logo: die Buchstaben VW.

Viele Mitarbeiter stellen zum Beispiel neue Teile für die Autos her. Andere arbeiten in der Verwaltung. Sie sind zum Beispiel dafür da, Daten in die Computer einzugeben. Durch neue Systeme ist das mittlerweile schneller und einfacher zu machen. Es werden also für die Arbeit weniger Menschen gebraucht.

Am Mittwoch gab Volkswagen deshalb bekannt: In Zukunft sollen es weniger Mitarbeiter sein, die für das Unternehmen arbeiten. In den nächsten fünf Jahren sollen 5000 bis 7000 Arbeitsplätze gestrichen werden. So will das Unternehmen Geld sparen.

Volkswagen sagt aber auch: Die Leute sollen nicht entlassen werden. Stattdessen will das Unternehmen versuchen, Stellen nicht neu zu besetzen. Wenn zum Beispiel ein älterer Mensch in Rente geht, wird seine Stelle nicht an jemand anderen vergeben.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG