Großes Glück für Karl-Heinz

30. Januar 2017

Ein Ehe-Ring ist etwas ganz Besonderes: Er steht für die Liebe zwischen zwei Menschen, die geheiratet haben. So einen Ring hat vor kurzem ein Mann auf einem Wanderweg im Bundesland Nordrhein-Westfalen gefunden. Gold glitzernd lag der Ring dort auf dem Schnee. Irgendwer musste ihn verloren haben. Doch wer?

Zum Glück gab es einen Hinweis! Auf dem Ring standen zwei Namen: Karl-Heinz und Irma. Mit diesen Namen machte sich der Mann im Internet auf die Suche. Viele Menschen halfen ihm dabei.

Und sie hatten Erfolg, denn sie fanden Besitzer Karl-Heinz. Der erzählte: Der Ring gehörte früher seiner Frau Irma. Die beiden waren 51 Jahre lang verheiratet. Vor zwei Jahren starb Irma. Seitdem trägt der 83 Jahre alte Karl-Heinz ihren Ring. Beim Wandern hatte er ihn verloren. Jetzt hat er ihn wieder - und freut sich sehr.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG