Graffitis wegschrubben

02. April 2021

Zuerst ein Foto, dann kommen Schrubber zum Einsatz. So läuft es oft, wenn Züge von Graffiti gesäubert werden. Graffiti sind Figuren, Schriftzüge und Zeichen, die mit Sprühdosen zum Beispiel an Mauern gesprüht werden. Oder eben auf Züge. Meist passiert das ohne Erlaubnis.

Züge sind bei Graffiti-Sprayern beliebt. So sehen viele Menschen ihre Werke. Bei der Deutschen Bahn ärgert man sich darüber. Denn die Farbe an den Zügen verdeckt zum Beispiel die Fenster von Zugabteilen.

Deswegen werden die Züge von den Graffitis befreit. Dabei kommen Chemikalien zum Einsatz, denn einfach mit Wasser lässt sich die Farbe nicht entfernen. Das kostet viel Geld. Im vergangenen Jahr ist die Zahl verbotener Graffitis an Zügen, Bahnhöfen und Anlagen der Deutschen Bahn leicht gestiegen. Es waren etwas mehr als 26 000!

Bei der Bahn tut man außer Putzen noch andere Dinge im Kampf gegen die Graffitis. So wird unter anderem versucht, Sprüher gleich vor Ort zu erwischen. Um ihnen auf die Spur zu kommen, können Fotos von den Graffitis helfen. Deswegen wird vor dem Putzen erst fotografiert.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG