Flugzeug sammelt Insekten

17. Juli 2014

Das große Flugzeug startet, hebt ab und fliegt in den Himmel. Doch nach kurzer Zeit kehrt es schon wieder zurück. Hat der Pilot etwas vergessen?

Das Flugzeug landet aber nicht wieder. Sondern es fliegt dicht über die Wiese des Flughafens. Nur wenige Meter trennen es vom Boden! Am Ende des Flughafen-Geländes steigt es höher, zieht einen Kreis - und fliegt dicht am Boden des Flughafens wieder zurück.

Das passierte am Donnerstag im Bundesland Sachsen-Anhalt. Das Flugzeug war für einen ungewöhnlichen Auftrag unterwegs: Es sammelte Insekten ein! Fachleute hatten dafür Klebefolien an die Tragflächen des Flugzeuges geklebt. Als das Flugzeug dann dicht über dem Boden entlangzog, blieben Insekten daran hängen.

Warum die Forscher das machen, erklärt Falk Dambowsky. Er arbeitet beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt. «Wenn Flugzeuge starten oder landen, bleiben viele Insekten an den Tragflächen kleben. Das ist wie mit dem Auto auf der Autobahn. Da bleiben bei der Fahrt auch viele Insekten an der Windschutzscheibe kleben.»

In Zukunft wollen Forscher das bei Flugzeug-Tragflächen aber verhindern. «Man möchte Tragflächen haben, die superglatt sind», sagt Falk Dambowsky. «Denn dann ist der Strömungswiderstand geringer.» Das bedeutet: Je glatter die Oberfläche der Tragflächen ist, desto besser kann ein Flugzeug fliegen. Und desto weniger Treibstoff braucht es. Das spart den Fluggesellschaften Geld.

«Insekten aber verschmutzen die Tragflächen. Auch das erhöht den Strömungswiderstand.» Aus dem Grund wollen Forscher vor den Tragflächen Klappen anbringen. Die sollen die Insekten abfangen, damit sie gar nicht erst hängen bleiben.

Mit den Versuchen am Donnerstag wollen die Forscher nun herausfinden: Wie viele Insekten bleiben überhaupt an den Tragflächen kleben? Wenn die Experten das klären, dann wissen sie, wie groß die Klappen sein müssen, die sie an die Tragflächen bauen wollen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG