Fahrräder und Forschung

18. November 2021

Nachhaltigkeit: Wenn es um den Klimawandel geht, fällt manchmal dieser Begriff. Aber was bedeutet das eigentlich? Wer nachhaltig lebt, verbraucht nicht mehr als da ist. Oder er sorgt dafür, dass es später wieder aufgefüllt wird. So soll die Umwelt im Gleichgewicht bleiben.

Auch Städte können versuchen, nachhaltig zu sein. Fachleute haben untersucht, wo in Deutschland das schon ganz gut funktioniert.  So wurde am Donnerstag bekannt gegeben, dass Wolfsburg im Bundesland Niedersachsen die nachhaltigste Stadt in Deutschland ist. Auf Platz zwei und drei folgen Erlangen und Ingolstadt. Die liegen beide in Bayern.

Die Fachleute haben für ihre Liste mehrere Dinge untersucht. Zum Beispiel haben sie geschaut, wie gut man mit dem Rad durch eine Stadt kommt oder wie viele Solaranlagen und Anlagen für Windenergie Energie erzeugen. Für die Bewertung war außerdem wichtig, wie viel in der Stadt an neuen Dingen geforscht und entwickelt wird. 

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG