Fachmann findet neue Regeln für Kinder nicht gut

07. Januar 2021

Kinder zählen nicht! Dieser Satz würde dich normalerweise bestimmt ärgern. In den vergangenen Wochen war er aber nützlich. Denn wenn du dich mit anderen getroffen hast, musstest du nicht auf die Gruppengröße achten. Denn Kinder bis 14 Jahre wurden von den Corona-Kontaktregeln ausgenommen.

Das hat sich nun geändert. So dürfen sich alle Menschen nur noch mit einer anderen Person treffen, mit der sie nicht zusammenwohnen. Der Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes findet es nicht gut, dass für Kinder nun keine Ausnahme mehr gemacht wird.

Er sagte Reportern, dass es für Kinder wichtig sei, sich mit anderen Kindern zu treffen. Zusammen zu spielen und sich zu messen sei notwendig, um sich gut entwickeln zu können. Er fügte hinzu: «Ich kann nur für unsere Kleinen hoffen, dass die Ausnahme bleibt.»

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG