Extra Geräusche für Elektroautos

06. März 2013

Wusstest du, dass Elektroautos sehr leise sind? Sie machen oft fast keinen Mucks. Das laute Brummen des Motors fehlt nämlich. Das kann gefährlich sein. Denn Fußgänger bemerken Autos eher, wenn sie sie auch hören und nicht nur sehen.

Mario Knapp aus Berlin gehört zu den Menschen, die künstliche Geräusche entwickeln, um Elektroautos lauter zu machen. Dazu nimmt er manchmal auch echten Lärm auf und verändert ihn am Computer. Die Geräusche von Mario klingen aber nicht unbedingt wie ein normales Auto. Sie hören sich zum Beispiel eher wie ein Raumschiff an. Wer genau lauscht, entdeckt noch das eigentliche Geräusch: einen Staubsauger.

Für Mario ist es wichtig, dass ein Fußgänger am Klang des Autos erkennt, ob das Auto schneller oder langsamer wird. Bremst der Fahrer, soll das künstliche Auto-Geräusch tiefer und leiser werden. Hören kann man die Klänge von Mario über Lautsprecher, die am Auto befestigt sind. 

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG