Erdbeben richtet Schaden an

22. März 2020

Von diesem Auto ist nur noch Schrott übrig. Denn ein Haufen Ziegelsteine hat es zerdrückt. Schuld daran war ein Erdbeben in der Stadt Zagreb. Sie ist die Hauptstadt des Landes Kroatien im Südosten von Europa.

Genau genommen waren es sogar zwei Beben am Sonntagmorgen, die reichlich Schaden anrichteten: Ziegel fielen von den Dächern und einige Mauern stürzten ein. Dabei trafen sie zum Beispiel auch parkende Autos. Auch einige Menschen wurden verletzt. Sogar die Turmspitze einer großen Kirche fiel hinunter.

Solche Beben können dort entstehen, wo zwei Erdplatten aufeinander treffen. Denn die verschieben sich im Lauf der Zeit. In Deutschland sind Erdbeben extrem selten und meistens kaum spürbar.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG