Erdbeben in den Bergen

22. Juni 2022

Vom einen auf den anderen Moment war alles anders. Die Erde bebte in der Nacht gewaltig und Häuser stürzten ein. Das ist in der Nacht zum Mittwoch im Land Afghanistan in Südasien passiert. 

Dort treffen die Arabische Platte, die Indische Platte und die Eurasische Platte aufeinander. Verschieben sich die Platten plötzlich ruckartig, ist das an der Erdoberfläche als Erdbeben zu spüren. Das passiert in der Region immer mal wieder. 

Diesmal war das Beben aber besonders stark. Das haben die Behörden gemessen. Sogar im Nachbarland Pakistan konnte man das Erdbeben spüren. Am Mittwoch wurde bekannt: Es sind jede Menge Menschen verletzt worden, auch viele Tote gab es. „Die Häuser sind aus Lehm, und deshalb wurden sie alle durch die starke Erschütterung zerstört“, sagte ein Augenzeuge. 

In der Region, wo das Erdbeben passierte, ist es sehr bergig. Das machte es für Helfer schwer, dort hinzukommen. Sie schafften es aber nach und nach. Helikopter wurden ebenfalls geschickt. Auch die deutsche Regierung sicherte den Menschen in Afghanistan Hilfe zu. 

© dpa-infocom, dpa:220622-99-758894/3

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG