Eine nicht so stille Nacht

18. November 2022

Oft wird Weihnachten als „Stille Nacht“ bezeichnet. Bei der Sängerin Sarah Connor stimmt das nicht. Bei ihr zu Hause ist an Weihnachten immer viel Trubel. „Wir sind eine große Familie und haben häufig noch Freunde da, die sonst an Heiligabend alleine wären“, erzählt sie. „Es wird sicher wieder laut, lustig und gemütlich.“

In diesem Jahr ist auch eine ukrainische Familie dabei, die seit März bei Sarah Connor und ihrer Familie wohnt. Ende Februar hatte Russland die Ukraine angegriffen, seitdem herrscht dort Krieg. Viele Menschen sind geflohen. Zu der ukrainischen Familie gehören eine Mutter und zwei Söhne, die vier und neun Jahre alt sind. Sarah Connor selbst hat vier Kinder.

© dpa-infocom, dpa:221118-99-569304/4

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG