Eine königliche Tanne

11. November 2016

Zu einem Weihnachtsfest gehört für die meisten Leute ein Weihnachtsbaum. Auch die Königin von England hat jedes Jahr eine geschmückte Tanne. Dieses Jahr kommt sie aus der Stadt Coburg in der Mitte von Deutschland.

Freitagmittag wurde die Tanne für die Königin gefällt. Das ist gar nicht so einfach, weil der Baum ziemlich groß ist. Er ist etwas höher als ein Zehn-Meter-Sprungturm im Schwimmbad!

Ein so hoher Baum lässt sich fällen, indem man ihn mit Hilfe von Stangen sichert und langsam herunterlässt. Man kann ihn aber auch vorsichtig absägen und einfach runterplumpsen lassen.

Auf welche Art und Weise ein Baum gefällt wird, entscheidet ein Fachmann für Bäume. Die Tanne für die Königin konnte ohne die stützenden Stangen abgesägt werden.

Nun geht die Tanne auf die Reise nach England. Mit einem großen Lastwagen wird sie zuerst durch Deutschland gefahren. Kommt sie in unserem Nachbarland Frankreich an, geht es an Bord eines Schiffes nach England. Später bringt man sie mit dem Lastwagen zu einem Schloss der Königin. Dort wird der Weihnachtsbaum dann aufgestellt.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG