Eine Orgel zum Schnuppern

28. August 2016

Die dunklen und hellen Tasten sind mit «Muff», «Leder» und «Münze» beschriftet. Es gibt aber noch viel mehr Tasten. Sie gehören zu einer Geruchs-Orgel.

Normalerweise erklingen Töne, wenn man auf Orgeltasten drückt. Hier kommen Gerüche aus der Maschine. Die Geruchs-Orgel hat sich ein Mann ausgedacht. Viele Experten halfen mit, die Idee umzusetzen.

Bis Mitte September ist die ungewöhnliche Orgel in unserer Hauptstadt Berlin zu finden. Sie steht dort in einem Zelt, das sich in einer Kirche befindet. Wer in dem Zelt sitzt, dem weht immer wieder ein anderer Geruch um die Nase.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG