Eine Kette mit Bedeutung

06. Oktober 2021

Ein Stern aus zwei übereinander gelegten Dreiecken: So sieht der Davidstern aus. Er ist ein Zeichen für den jüdischen Glauben. Der Musiker Gil Ofarim ist Jude. Deshalb trug er eine Kette mit dem Davidstern, als er am Montag in der Stadt Leipzig ein Hotelzimmer beziehen wollte. Doch später berichtete Gil Ofarim: Ein Mitarbeiter des Hotels habe ihn aufgefordert, die Kette abzunehmen.

Viele Menschen waren geschockt und wütend. Sie werfen dem Hotel-Mitarbeiter vor, aus Hass auf Juden gehandelt zu haben. Einen solchen Hass nennt man auch Antisemitismus. Das bedeutet: Jemand behauptet schlechte Dinge über Juden und verachtet sie, nur weil sie dem jüdischen Volk oder der jüdischen Religion angehören. Hass gegen Juden führte in Deutschland vor etwa 80 Jahren zu schlimmen Verbrechen. Damals ermordeten Deutsche in Europa Millionen Juden.

Gil Ofarim sagt: «Es ist nicht der erste Vorfall in meinem Leben, an dem ich konfrontiert worden bin mit Fremdenhass, mit Antisemitismus.» Er wolle sich dagegen wehren. Am Dienstag versammelten sich Menschen vor dem Hotel, um den Musiker zu unterstützen.

Der Mitarbeiter des Hotels sagt: Was Gil Ofarim erzählt hat, stimme so nicht. Das Hotel schickte den Mitarbeiter dennoch vorerst nach Hause. Nun prüft unter anderem die Polizei, was genau geschehen ist.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG