Eine Isolier-Station auf Rädern

27. August 2014

Wird ein Patient auf eine Isolier-Station gebracht, kommt er häufig mit einem besonderen Wagen: einem Isolier-Rettungswagen. So ein Wagen sei komplett isoliert, sagt der Arzt Eduard Stange.

Das bedeutet: Aus dem Wagen kann nichts nach draußen gelangen. Deswegen wird die Luft im Wagen gefiltert, bevor sie nach draußen gelangt.

«Auch der Fahrer des Wagens hat keinen Kontakt zu den Menschen, die er transportiert», sagt der Arzt Florian Steiner. «Das ist wie eine kleine, rollende Isolier-Station.»

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG