Ein neuer Trainer bei Werder Bremen

01. November 2017

Bei diesem Fußball-Verein stellen sich nur selten neue Trainer vor. Eigentlich ist Werder Bremen eher dafür bekannt, für längere Zeit mit seinen Trainern zusammenzuarbeiten. Manche blieben sogar 14 Jahre bei der Bremer Mannschaft. Andere Vereine wechseln ihre Trainer deutlich öfter.

Am Mittwoch war es aber mal wieder so weit: Ein neuer Trainer stellte sich vor. Die Bremer hatten in der Bundesliga zuletzt viele Spiele verloren. In dieser Saison warten sie noch auf den ersten Sieg. Deshalb musste der alte Trainer gehen - nach nur einem Jahr.

Nun sprang erst mal Florian Kohfeldt ein. Er arbeitet schon länger für Werder Bremen. An diesem Freitag hat Bremen ein wichtiges Spiel vor sich. Die Mannschaft ist im Stadion von Eintracht Frankfurt zu Gast. «Ich habe die Fähigkeit, die Mannschaft auf das Spiel gut vorzubereiten», sagte Florian Kohfeldt.

Wie lange er in Bremen Trainer bleiben wird, steht allerdings noch nicht fest. Die Chefs des Vereins überlegen noch, ob sie auf Dauer einen anderen Trainer verpflichten.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG