Ein Tief namens Obama

09. September 2013

Jetzt kann man die Sandalen bald wieder wegpacken: Denn mit dem Sommer war es das wohl. Das sagten Experten vom Deutschen Wetterdienst. Sie gehen davon aus, dass es in den nächsten Tagen immer wieder Regen und Gewitter geben wird.

Nach den Fachleuten ist für den ganzen Regen ein sogenanntes Tiefdruckgebiet verantwortlich. Dieses Tief ist nach einem bekannten Politiker benannt worden. Es heißt Obama, wie der Präsident der USA. Wetterforscher in Berlin vergeben Namen an das Wetter. Wer möchte, kann das Wetter taufen. Zum Beispiel Silke, David oder eben Obama.

Immerhin bringt das Tief Obama nicht auch noch Kälte mit. Am Wochenende könnte es sogar noch einmal ein bisschen warm werden, glauben die Wetter-Experten.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG