Ein Schüler stahl die Daten berühmter Leute

08. Januar 2019

Bei etlichen Politikern und anderen berühmten Leuten war der Ärger groß. Jemand hatte persönliche Daten von ihnen ausgespäht und diese einfach im Internet veröffentlicht.

Darunter waren etwa Handynummern, Adressen und Familien-Fotos.

Inzwischen ist ein Verdächtiger bekannt: ein 20 Jahre alter Schüler. Der Polizei gestand der junge Mann, dass er die Daten ins Internet gestellt habe. Er meinte auch, dass es ihm leidtue.

Der Verdächtige lebt im Bundesland Hessen. Seine Computer-Kenntnisse habe er sich selbst beigebracht, meinten Experten. Aber warum hat er diese Taten begangen? Er war wohl wütend auf die Aussagen der Politiker und Prominenten und wollte ihnen schaden.

Am Dienstag sprach Bundesinnenminister Horst Seehofer über den Vorfall. Er warnte die Bürger davor, zu leichtfertig mit den eigenen privaten Daten umzugehen. Wichtig ist zum Beispiel, sich komplizierte und damit sichere Passwörter auszudenken.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG