Ein Jahr Bundespräsident!

15. März 2013

Er ist ein freundlicher Herr mit grauen Haaren, der viel lächelt. Wenn er redet, ist er manchmal nicht zu stoppen. Denn darin ist er ein absoluter Profi. Das ist gut so. Denn es geht um unseren Bundespräsidenten - und damit den obersten Mann in unserem Staat.

Als dieser sollte er mit Worten Politiker und andere Menschen dazu bringen, über manches nachzudenken. Unser
Bundespräsident heißt Joachim Gauck. Er ist 73 Jahre alt.


Gerade in diesen Tagen taucht der Name Joachim Gauck wieder häufiger auf. Auch deshalb, weil sich viele erinnern. Denn vor einem Jahr wurde er zu unserem
Bundespräsidenten gewählt. Das war am 18. März 2012. Am Montag ist das also ein Jahr her.


Wenn alles gut geht, ist Joachim Gauck noch vier weitere Jahre Bundespräsident. Denn in Deutschland wird ein Staatschef für fünf Jahre gewählt. Im Moment sieht es danach aus, dass alles gut geht.

Viele Menschen mögen Joachim Gauck nämlich und finden, dass er seine Sache gut macht. Dazu gehört auch, mal Dinge zu sagen, mit denen andere nicht so einverstanden sind. Das tut Joachim Gauck manchmal. Zuletzt hielt er eine große Rede über die Zukunft von Europa. Dabei redete er den Menschen in Europa ins Gewissen: Die Gemeinschaft Europas werde nur gelingen, wenn alle mitmachen.

Außerdem setzt Joachim Gauck sich für die Rechte der Menschen ein. Vor Politikern aus aller Welt sagte er vor Kurzem: Regierungen hätten nicht das Recht, ihre Gegner einzuschüchtern oder zu misshandeln. Es gibt nämlich Länder, in denen Menschen Angst haben müssen, ihre Meinung zu sagen. Auch andere Länder dürften dann nicht wegschauen. «Menschenrechte brauchen Beschützer. Menschenrechte brauchen Verteidiger», sagte Joachim Gauck.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG