Ein Bett aus Kassenzetteln

15. September 2020

In was hat sich denn der Mann da fallen lassen? Ist das Müll? In den Säcken stecken Tausende Kassenzettel. Die sind aber nicht zum Liegen da. Mit den Säcken wollen Menschen protestieren. Sie finden es blöd, dass beim Einkaufen immer so viele Kassenzettel gedruckt werden. Das ist seit Anfang des Jahres Pflicht in Deutschland und soll gegen Betrug helfen.

Für die Ladenbesitzer ist das lästig. Und mehr Müll entsteht auch. Deshalb haben einige Ladenbesitzer über mehrere Monate die Kassenbons gesammelt. Die haben sie dann in Kisten und Säcke gesteckt und vor den Reichstag in Berlin gebracht. Dort arbeiten viele Politiker. Mit den Kisten und den Säcken wollen die Leute zeigen, wie viele Bons durch die neue Regel zusammenkommen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG