Duell von zu Hause im neuen «Tigerenten Club»

21. Mai 2020

Viele Fernseh-Shows sehen gerade anders aus als sonst. Zum Beispiel gibt es wegen des Coronavirus kein Publikum im Studio. Das wären zu viele Leute. Der «Tigerenten Club» hat nun eine Lösung für die Spiel-Show gefunden: Zwei Schulklassen treten von zu Hause zugeschaltet gegeneinander an.

Im neuen Studio sind die Moderatoren und die Teampaten, die Frösche und Tigerenten unterstützen. Die Paten nehmen auch an den Spielen in der Arena teil. Es handelt sich dabei um Checker Tobi und Checker Julian, Malte Arkona, Clarissa Corrêa da Silva und viele mehr.

Außerdem gibt es eine neue Moderatorin: Amelie Stiefvatter. Sie moderiert die Show mit Johannes Zenglein. Schon als Kind habe sie mit einem selbstgebauten Tigerenten-Mikrofon das Moderieren geübt, berichtet der Sender. Los geht es am 23. Mai um 10:45 Uhr im KiKA.



dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG