Drei Verfolger lauern hinter den Bayern

03. August 2022

Fast drei Monate mussten sich Fußball-Fans gedulden. Nun freuen sie sich wieder auf jede Menge Fußball-Spiele am Wochenende. An diesem Freitag geht die neue Saison in der Bundesliga los. Hier erfährst du, welche Namen du kennen solltest und wer in diesem Jahr für Spannung sorgen könnte. Auch ein paar alte Bekannte sind wieder mit dabei.

An der Spitze: Die Saison hat noch nicht mal angefangen. Doch fast alle Trainer sind sich einig: Deutscher Meister wird wieder der FC Bayern. Es wäre bereits die elfte Meisterschaft nacheinander. Du hast also vielleicht noch keinen anderen Meister als den FC Bayern miterlebt. Freiburgs Trainer Christian Streich sagt: Es habe zuletzt keiner geschafft, besser zu sein. „Das wird auch dieses Jahr schwer werden.“

Auf den Fersen: Zumindest hoffen einige Fachleute, dass es endlich mal wieder spannend wird an der Spitze der Tabelle. Besonders drei Teams wollen es den Bayern so schwer wie möglich machen: Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und RB Leipzig. „Wir alle würden es natürlich gerne mal haben, dass der FC Bayern nicht Meister wird“, sagte Hans-Joachim Watzke aus Dortmund. Aber auch er schätzt die Bayern am stärksten ein.

Auf dem Sprung: Jedes Jahr steigen zwei oder sogar drei Mannschaften in die erste Liga auf. Für manche Vereine ist die Bundesliga eine neue Erfahrung. Die Aufsteiger in diesem Jahr kennen sich in der ersten Liga aber bestens aus. Werder Bremen und der FC Schalke 04 haben dort schon oft oben in der Tabelle mitgespielt. Nun wollen sie erst mal sicherstellen, dass sie auch in Zukunft in der ersten Liga mitmachen dürfen.

Große Namen: Ein Weltstar ist weg, ein anderer neu dabei. Der FC Bayern muss in der neuen Saison ohne Robert Lewandowski auskommen. Dafür wechselte der Angreifer Sadio Mané vom FC Liverpool nach München. Der Fußballer kommt aus dem afrikanischen Land Senegal und hat schon große Erfolge erzielt. Auch Borussia Dortmund holte spannende neue Spieler, zum Beispiel den Stürmer Karim Adeyemi.

© dpa-infocom, dpa:220803-99-260007/3

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG