Die Zukunft ruft an

21. September 2022

Wenn Filme in der Zukunft spielen, sieht man manchmal, wie Menschen mit Hologrammen telefonieren. Das Hologramm ist dabei ein digitales Abbild des Menschen, mit dem man spricht. Der Mensch erscheint im Raum, als wäre er tatsächlich da. 

In Wirklichkeit so zu telefonieren ist sogar jetzt schon möglich. Es sei aber aufwendig und teuer, sagen Fachleute. In der Zukunft soll sich das ändern. „Unser Ziel ist, diese neue Form der Kommunikation für alle zugänglich zu machen“, sagt Michael Reinartz von der Firma Vodafone.

Einige große Mobilfunk-Netzbetreiber in Europa wollen zusammen daran arbeiten. In etwa zwei Jahren könnte es soweit sein. Die Idee ist, dass man durch eine VR-Brille die angerufene Person so sehen kann, als stünde sie vor einem. „Ob privat für den Anruf bei Oma oder für den Business-Call mit Kollegen und Kunden: Durch Hologramm-Telefonie rücken wir in der virtuellen Welt näher mit unseren Freunden und Mitmenschen zusammen“, sagt Michael Reinartz.

© dpa-infocom, dpa:220921-99-844717/2

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG