Deutsche Rennfahrer prallen zusammen

09. Mai 2022

So ein Mist! Beim Rennen der Formel 1 am Sonntag sind die beiden deutschen Fahrer mit ihren Autos ineinander gekracht. Ein Experte meinte: Beide waren ein bisschen schuld. 

Der Unfall passierte zu Beginn einer Kurve. Mick Schumacher versuchte, seinen Rivalen Sebastian Vettel zu überholen. Doch das klappte nicht richtig. Die Autos berührten sich, Teile flogen weg, und das Rennauto von Sebastian Vettel drehte sich auch.

Beide Fahrer konnten deswegen keine Punkte für die Saisonwertung sammeln. Hinterher waren beide verärgert. „Das ist natürlich doof für beide von uns. Das tut mir leid“, sagte Mick Schumacher. Sie kündigten an, bald darüber reden zu wollen.

© dpa-infocom, dpa:220509-99-216835/2

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG