Der Trainer entscheidet

04. Oktober 2013

Das letzte Wort hat der Trainer. So ist das auch bei der Fußball-Nationalmannschaft. Dort entscheidet Bundestrainer Joachim Löw: Wer darf mit zu den Länderspielen reisen und wer nicht.

In den nächsten Wochen hat die Nationalelf wieder zwei wichtige Spiele. Dabei geht es um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft im nächsten Jahr.

Am Freitag hat Joachim Löw bekannt gegeben, welche Spieler er zu den beiden Partien mitnimmt. Ein bekannter Stürmer war mal wieder nicht dabei: Stefan Kießling. Er spielt für den Bundesliga-Verein Bayer Leverkusen. In der letzten Saison hat er mehr als 20 Tore geschossen. Und auch in dieser Saison ist er gut drauf.

Trotzdem: In der Nationalmannschaft kam Stefan Kießling bislang kaum zum Einsatz. Sein letztes Länderspiel ist schon mehr als drei Jahre her. Und auch in nächster Zeit wird er wahrscheinlich nicht im Nationaltrikot spielen.

Vor Kurzem hat Joachim Löw mit dem Stürmer darüber gesprochen: «Ich habe ihm gesagt, dass ich in erster Linie auf Mario Gomez und Miroslav Klose als Stürmer setze.» Die beiden Stürmer waren auch schon bei den letzten großen Turnieren dabei. Viele Leute können die Entscheidung von Joachim Löw trotzdem nicht verstehen. Aber der Trainer hat nun mal das letzte Wort.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG