Der Lehrer mit den bunten Haaren

06. Juli 2018

Die blaugrünen Haare sind zu Stacheln hochgekämmt. An den Armen baumeln jede Menge Bändchen. Die schwarze Jeans ist zerfetzt. Das soll ein Lehrer sein? Ja! Ein beliebter und erfolgreicher sogar.

Matthias Isecke-Vogelsang ist Schulleiter in Norddeutschland. Er ist aber auch ein Punk (gesprochen: pank). So nennt man bestimmte Leute, die sich die Haare verrückt färben. Manchmal tragen sie Sicherheitsnadeln als Schmuck und kaputte Kleidung.

Das Aussehen ist aber nur ein Teil davon, Punk zu sein. Dazu gehört etwa auch ein Musikstil: laut, schnell, einfach zu spielen. So wollten Punks häufig zeigen: Wir sind anders als die anderen.

Das gefiel auch Matthias Isecke-Vogelsang vor vielen Jahren. Damals wurde Punk gerade modern und er war noch ein junger Mann. Und dabei ist er geblieben: «Einmal Punk, immer Punk», sagt er. Deshalb wird man ihn auch weiter mit bunten Haaren sehen. Obwohl seine Zeit als Lehrer vorbei ist: Matthias Isecke-Vogelsang geht jetzt in Rente.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG