Cristiano Ronaldo will sich mal wieder ärgern lassen

09. September 2020

Die meisten Fußball-Stadien sind wegen des Coronavirus gerade leer und still. Klar, dass die Sportler da ihre Fans vermissen. Die feuern ihre Mannschaft sonst an und jubeln. Aber die Fans des Gegners? Auf die verzichtet man als Fußballer doch gerade gerne, oder? Falsch gedacht!

Der Fußball-Star Cristiano Ronaldo vermisst sogar die Fans der gegnerischen Teams. «Ich mag es, wenn ich in Auswärtsspielen verspottet werde, das motiviert mich», sagt er. Was ihm dagegen nicht gefällt, sind die leeren Stadien. «Es ist, als würde man in einen Zirkus ohne Clowns, in einen Garten ohne Blumen gehen.»

Cristiano Ronaldo sagte aber auch: Die Gesundheit sei wichtiger als ein volles Stadion.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG