Bücher, wenn nichts mehr geht

07. Juni 2021

Keine Freunde treffen, nicht zum Sport oder Musikunterricht. So sah es für viele Kinder im vergangenen Jahr wegen Corona aus. Was macht man, wenn man kaum jemanden mehr treffen kann? Lesen zum Beispiel!

Experten gaben am Montag bekannt: Im Jahr 2020 wurden mehr Bücher für Kinder und Jugendliche verkauft als im Jahr zuvor. Und auch zwischen Januar und April dieses Jahr lief das Geschäft mit diesen Büchern gut.

Ein Fachmann sagte, dass Bücher in der Corona-Zeit für Kinder und deren Eltern eine gute Abwechslung waren und auch in schwierigen Zeiten Halt geben.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG