Brücken bekommen Noten

23. Mai 2014

Achtung, Kontrolle! Anders als viele Gebäude werden die Brücken in Deutschland regelmäßig überprüft.

Das bedeutet, Fachleute schauen, ob mit der Brücke alles in Ordnung ist. Oder ob sie an manchen Stellen repariert werden muss. Alle sechs Jahre gibt es dafür zum Beispiel eine große Untersuchung.

Dann wird die Brücke von Fachleuten genau untersucht: Von oben bis unten, von rechts nach links, von innen und außen. Das Ganze dauert meist mehrere Wochen.

Anschließend geben die Experten der Brücke dann eine Note: Die schlechteste Note ist eine Vier. Dann wäre die Brücke aber schon extrem kaputt und müsste für den Verkehr gesperrt werden. Das kommt aber sehr selten vor.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG