Blume des Jahres 2017: Applaus für den Klatschmohn

31. Oktober 2016

Leuchtend rote Farbpunkte tupfen die Blüten des Klatschmohns im Sommer in die Landschaft. Man sieht die Pflanze oft an den Rändern von Feldern, Straßen oder Brach-Flächen.

Der Klatschmohn ist eine Ackerwildblume. Viele dieser Pflanzen sind in Gefahr, sagen Experten. Um darauf aufmerksam zu machen, wählten sie den Klatschmohn zur Blume des Jahres 2017.

Die Wildblumen sind gefährdet, weil die Nutzpflanzen auf den Feldern häufig stark gedüngt werden. Bauern verspritzen zudem chemische Mittel, um Schädlinge oder Unkraut zu bekämpfen. Das alles macht den Wildpflanzen zu schaffen. Der Klatschmohn sei unter den Ackerwildblumen zwar ein «Überlebenskünstler». Aber auch er sei seltener geworden, sagen die Fachleute.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG