Blitzen an der Schule

16. April 2015

Eigentlich darf man auf dieser Straße nur langsam fahren. Sie liegt direkt an einer Grundschule.

Doch einige Autofahrer halten sich einfach nicht daran. Am Donnerstag wurden einige von ihnen deshalb angehalten.

Am Straßenrand warteten allerdings nicht nur Polizisten. Auch einige Kinder standen dort in leuchtenden Warnwesten. Dann stellten sie die Autofahrer zur Rede. «Warum sind Sie zu schnell gefahren?» Oder: «Haben Sie nicht gesehen, dass man hier langsamer fahren muss?»

Die Grundschule liegt in der Stadt Hamburg. Die Schüler der vierten Klasse machten bei einer großen Aktion mit. Sie wird Blitzmarathon genannt. Dabei kontrollierten Polizisten in ganz Deutschland die Geschwindigkeit von Autos und anderen Fahrzeugen.

Auch andere Länder machten bei der Aktion mit. Die Polizei will damit erreichen, dass sich mehr Autofahrer an die richtige Geschwindigkeit halten. Das würde sicher auch die Schüler in Hamburg freuen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG