Auf den zweiten Platz gesprungen

07. Januar 2021

Karl Geiger strahlt übers ganze Gesicht. Der deutsche Skispringer hat es bei der Vierschanzentournee am Mittwochabend auf den zweiten Platz geschafft. Die Vierschanzentournee ist einer der wichtigsten Wettbewerbe für Skispringer.

Zwischendurch sah es für Karl Geiger nicht so gut aus. Vor allem die dritte Tournee-Station lief gar nicht gut für ihn. Ein «Auf und Ab mit Happy End» nannte er seine Leistung in den vergangenen Tagen. Happy End bedeutet übersetzt ungefähr: glückliches Ende.

Dabei kann sich der 27-Jährige jetzt nicht einfach ausruhen. Ohne Pause geht es für Karl Geiger direkt weiter zum nächsten Wettbewerb, dem Weltcup in Titisee-Neustadt. Am Freitag startet dort die Qualifikation.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG